Homöopathie

Was ist Homöopathie?

Die Homöopathie ist eine über 250 Jahre alte alternativ-medizinische Behandlungsmethode. Das Wort selbst ist von den zwei griechischen Wörtern, „hómoion“, welches ähnlich bedeutet und „pathos“, was Leiden heißt, abgeleitet. Die wörtliche Übersetzung von Homöopathie ist also „ähnliches Leiden“.

Der Vater der Homöopathie ist Samuel Hahnemann (1755-1843). Er war ein niedergelassener praktischer Arzt mit Chemiestudium und Apothekerausbildung.
Hahnemann formulierte den Grundsatz der Homöopathie, „ Similia similibus curentur“, was übersetzt wird mit ähnliches möge durch ähnliches geheilt werden.
Dieses sogenannte Ähnlichkeitsprinzip ist die Grundlage der Homöopathie und besagt, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome in einem Krankheitsfall zu heilen vermag, wobei auch die Gemütssymptomatik und der Charakter im Krankheitszustand berücksichtigt werden.

 

 

Das Finden des passenden Arzneimittels

Merken